Gesetzliche Grundlagen

Der Staat hat verschiedene Möglichkeiten, Leistungen für seine Mitglieder zu erbringen. Er kann diese selber durch die Schaffung staatlicher Ämter oder Dienststellen anbieten oder er delegiert gewisse Aufgaben an halbstaatliche oder private Organisationen.

Der Schweizerische Schafzuchtverband erhält staatliche Gelder für die Übernahme ausführender und kontrollierender Tätigkeiten im Rahmen der Verordnung über die Tierzucht und des Bundesgesetzes über die Landwirtschaft.

 

Spezifische Gesetzestexte zum Thema Fleisch

Verordnung über den Schlachtvieh- und Fleischmarkt (Schlachtviehverordnung, SV) vom 26. November 2003

Verordnung des BLW über die Einschätzung und Klassifizierung von Tieren der Rindvieh-, Pferde-, Schaf- und Ziegengattung vom 23. September 1999

 

Spezifische Gesetzestexte zum Thema Wolle

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt innovative Projekte zur ökologisch und wirtschaftlich sinnvollen Verwertung der Schafwolle im Inland sowie Selbsthilfeorganisationen, die auf die Verwertung der inländischen Schafwolle ausgerichtet sind.

Mehr dazu finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des BLW sowie in der Verordnung über die Verwertung der inländischen Schafwolle vom 25. Juni 2008 (Stand am 1. Januar 2009)

 

Spezifische Gesetzestexte zum Thema Milch

! Abschnitt befindet sich im Aufbau !

 

100 Jahre Schweizerischer Schafzuchtverband

Besuchen Sie unsere Sonderschau an der Suisse Tier in Luzern vom 24. – 26.11.2017.

Herdebuch Schafe

Einstieg in das Herdebuchprogramm SheepOnline

zur Anmeldung

Nächste Veranstaltungen

Info & Kontakt

Schweizerischer Schafzuchtverband
Industriestrasse 9, CH-3362 Niederönz

Telefon +41 62 956 68 68
Telefax +41 62 956 68 79

info@sszv.ch

Postadresse
Schweizerischer Schafzuchtverband
Postfach, CH-3360 Herzogenbuchsee