Aktuell

Pilotprojekt "Elektronische Ohrmarken"

Der Schweizerische Schafzuchtverband plant für 1. Januar 2019 die Lancierung des Projektes "Elektronische Ohrmarken - Meilenstein der Digitalisierung".    weiterlesen.pdf

TVD für Schafe

Ab dem 1. Januar 2020 müssen jedes Schaf und jede Ziege obligatorisch einzeln der Tierverkehrsdatenbank gemeldet und erfasst werden. Das hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 25. April 2018 entschieden. Als weitere Neuerung müssen Schafe und Ziegen künftig zwingend mit zwei Ohrmarken gekennzeichnet werden, schreibt das Bundesamt für Veterinärwesen und Lebensmittelsicherheit weiter ( https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-70551.html ).

 

Neue SSZV-Publikation

Grossraubtierpräsenz aus Sicht der Schafhaltung 2018.pdf

 

Übergangsfrist läuft ab

Ab September 2018 gelten die neuen An-forderungen für das Halten von Schafen. Damit die Tierschutzverordnung  einge-halten werden kann, gilt es verschiedene Punkte zu beachten.  weiterlesen

 

Feldrandtafel  Längst nicht alle Spaziergänger und Wanderer wissen, wie sie sich gegenüber Schafen auf der Weide verhalten sollen. Die Info-Tafel "Schafe lieben das Weide-leben"  schliesst diese Wissenslücke.   Weidetafel.pdf

Nächste Ultraschallmessungen

Seit vier Jahren werden mittels Ultraschallmessungen Daten zu Wachstum und Fleischansatz bei jungen Widdern erhoben. Ziel der Messungen ist es, auf der Basis der erhobenen Daten einen Zucht-wert «Mastleistung» zu schätzen. Die nächsten Prüfungen werden ab 2. Juli 2018 in Chamau ZG durchgeführt. Angemeldet werden können Widder im Alter von 80 bis 110 Tagen, die Prüfdauer beträgt 90 Tage. DNA- Probe für jede Widder wird von der SSZV ubernommen, eine Exterieurbeurteilung wird auch gemacht. Die Kosten pro Widder belaufen sich auf 50 Franken.

Anmeldefrist ist der 25. Juni (bitte Betriebs- und Tiernummer angeben).
E-Mail: herdebuch@caprovis.ch, Tel. 062 956 68 73

Tierbetreuer gesucht
Für die Betreung der Tiere auf unserer Teststation in Hünenberg ZG suchen wir auf Anfang Juli 2018 einen selbständigen Mitarbeiter mit sehr guten Kenntnissen der Schafhaltung. Zu den Aufgaben gehört nebst der täglichen Stallarbeit und Tierbetreuung die Mitarbeit bei Ultraschallmessungen und Wägungen. Arbeitsaufwand täglich 2-4 Std, Stellvertretung vorhanden.
Für weitere Fragen steht Ihnen Christian Aeschlimann gerne zur Verfügung, Tel. 062 956 68 53

Ultraschallmessungen bei Jungwiddern Bericht der BauernZeitung jetzt lesen pdf

Neu

Das Buch zum 100-Jahr-Jubiläum        

Die dreisprachige Jubiläumsschrift vermittelt einen Eindruck vom Wirken des Schafzuchtverbandes in den 100 Jahren seines Bestehens. Sie lebt von Texten verschiedener Autoren und ist Illustriert mit zahlreichen Fotos aus alter Zeit.

Fr. 22.50, plus Porto.

Jetzt bestellen info@sszv.ch   

 

Exklusiv: Cap mit SSZV-Logo

   Fr. 10.- plus Porto. Jetzt bestellen info@sszv.ch

Info & Kontakt

Schweizerischer Schafzuchtverband
Industriestrasse 9, CH-3362 Niederönz

Telefon +41 62 956 68 68
Telefax +41 62 956 68 79

info@sszv.ch

Postadresse
Schweizerischer Schafzuchtverband
Postfach, CH-3360 Herzogenbuchsee